Um was geht es? Um es kurz zu machen um eine Smartwatch namens Kreyos für Dich ich Unterstützer war auf der Platform Indiegogo. Und nun was ist passiert? Naja das ist jetzt eine lange, sehr lange Geschichte, eigentlich sollte die Uhr im November 2013 ausgeliefert werden. Ich habe meine im August 2014 erhalten! Also fast ein Jahr Verspätung, was da alles für Ausreden auf Indiegogo zu lesen waren. Falls es Dich interessiert kannst Du es hier nachlesen, war eigentlich nur für Unterstützer einzusehen.
Nun redet der CIO von Kreyos – Steve Tan – endlich mal Klartext und sagt warum das ganze so schief gelaufen ist. Nur jetzt ist es für die meisten viel zu spät. Ich hatte zwar Glück noch so eine Uhr zu erhalten, aber die ist nie und nimmer das was Versprochen wurde. Ich würde nicht sagen das sie nur Schrott ist, aber nahe dran. Hier ein Video wie sie in etwa funktioniert. Ich werde jetzt auch nicht alles aufzählen was mir nicht passt, wollte eigentlich dazu einen eigenen Blogpost machen, dieser hat sich jetzt aber erübrigt.
Nun eben spricht der CIO – Steve Tan – hier Klartext was passiert ist und jeder der mit dem Gedanken spielt so ein Kampagne zu starten, der sollte dies vielleicht mal lesen. Kurz zusammengefasst für alle die den Text nicht lesen wollen, er wurde übers Ohr gehauen und die Zuliefererfirma hat im nicht die Versprochen Uhren geliefert und im einiges an Geld abgeknöpft – alles. Hier eine Zusammenfassung von Steve:

QUICK SUMMARY OF HOW DID PRO YANG/ VIEWCOOPER DESTROYED KREYOS?
1. Our agreement we entered with Viewcooper/Pro Yang, is for us to buy a complete ODM solution smartwatches from him. Towards the end, it Pro Yang and Viewcooper were unable to deliver on this and ended up with Kreyos having to oversee firmware, software and mobile app development, manufacturing and logistics on his company’s behalf.
2. Paid Viewcooper premium pricing but got in return mass production products with quality and countless issues. We will be more than willing to turn a blind eye if they delivered the products according to the specifications.
3. Viewcooper took a deposit of $16K USD to begin working on our iOS, Android and Windows Apps, but they weren’t able to deliver these either at the very last moment. No refunds were issued to Kreyos for these unfulfilled part of the agreement.
4. Kreyos paid his solutions company Viewcooper, a big fortune — $$1,692,575.95 USD, but, as we later learned, he never spent it on the product, nor did he allocate the budget to hiring the competent resources/talents for the project. Almost $900,000 USD are pocketed from just from the 20k Units and also the LCDs that we bought from Viewcooper. Now after finishing the first 20,000 units we ordered, we are still left with 44K units of overpriced LCDs ($660,000) and 6,000 units of Meteors ($312,000). What we are extremely outraged about is he has taken so much money from Kreyos, but didn’t deliver a product that was up to the agreed upon specifications. He cut a lot of corners on quality as you may realize from the hardware you received.
5. Misled Kreyos into buying and stocking unnecessary and overpriced components namely units of Sharp LCDs — $962,250 USD. Viewcooper sold us the LCDs at $15 USD each when the actual cost was only $5USD, Kreyos bought a total of 64,150 pieces of Sharp LCDs.
6. Quoted premium prices for tooling, but ended up using cheap materials for it resulting in countless issues in injection.
7. Convinced Kreyos to give him 30% equity in the company in return for selling us at cost price (zero markup). The price we were buying the finished product from Viewcooper was $52USD/pc,which he claims is the “at cost” price. We later learned that the total cost per unit was $30 and he was pocketing $22 USD in profits per unit he sold us.

Und nun dürfte wohl jeder erraten können was das heisst, seine Firma ist pleite. Das heisst dann, dass wohl die meisten gar nie eine solche Uhr erhalten werden und auch das Geld nie wieder sehen. Aber eben für die, die eine Uhr erhalten haben ist dies nicht gerade ein Freudentanz. Obwohl gesagt wird, dass es Firmware Updates geben soll, steht zumindest so im Artikel

Viewcooper will continue to provide updates and fix known firmware issues.

bezweifle ich das sehr und die Firmware ist das eine, da ist auch noch eine iPhone App die ebenfalls mehr schlecht als recht funktioniert. Leider macht der Steve eben nicht was er hier so vollmundig sagt:

I take full responsibility for the state the company and its products are in right now

Sondern er wirft alles hin und alle anderen gucken in die Röhre. Aus die Maus!

Fazit für mich? Ich werde wieder etwas vorsichtiger sein bei dem was ich mitfinanzieren, den viele dieser Leute unterschätzen was es heisst statt z.B. einer Uhr plötzlich 10’000 zu produzieren. Ein guter Artikel zu diesem Thema findet ihr übrigens hier. Ich warte nämlich immer noch auf ein weiteres Gadget, dass auch schon vor einem Jahr geliefert hätte werden sollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.